Ville du Baroque - Barockmarkt vom 2. bis 4. September in Nordkirchen

Eine kleine Zeitreise zurück in das 17. und 18. Jahrhundert bietet die Schlossgemeinde Nordkirchen anlässlich ihres 1000-jährigen Jubiläums vom 2. bis 4. September mit dem historischen Markt „Ville du Baroque“ an. Die BesucherInnen erwarten auf dem Barockmarkt Feuer- und Lichtspektakel, Lagerleben mit Händlern, Handwerkern und Gauklern, jede Menge kulinarischer Stände, fantastische Reiterdarbietungen und vieles mehr. Und welche Epoche könnte besser zur Gemeinde Nordkirchen mit ihrer prächtigen Schlossanlage – dem Westfälischen Versailles – passen, als der Barock?

Das Festgelände erstreckt sich dabei diesmal sowohl auf die Schloß- und Bergstraße, den Ludwig-Becker-Platz sowie zum ersten Mal auch auf den Grünen Weg – die Verbindungsstrecke zwischen dem Platz am Bürgerhaus und dem Schloss Nordkirchen. Der Eintritt zum „Ville du Baroque“ ist frei.

Gaukler, Artisten, Zauberer, Komödianten, Musik und Schauspielgruppen unterhalten auf verschiedenen Bühnen und an vielen Stellen des Marktes an rund 80 Ständen ihr Publikum.

Das Fest startet am Freitag ab 16 Uhr und endet sowohl freitags als auch samstags um 24 Uhr.

Der Sonntag steht im Fokus von Familien und ist außerdem verkaufsoffen.

„Mit dem neuen Veranstaltungsformat „Ville du Baroque“ wollen wir ein neues Zeichen setzen und das Alleinstellungsmerkmal von Nordkirchen hervorheben. Mit unserem Schloss vor der Tür ist diese Veranstaltung genau das Richtige, um die barocke Epoche zurück in den Ort zu holen“, sagt Tourismusmanagerin Maike Teetz. Auch Manuel Lachmann, Leiter der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung, Digitalisierung, Klimaschutz und Tourismus findet die neue Veranstaltung hervorragend: „Wir bringen drei Tage historisches Feeling in den Ort und arbeiten dabei mit einem sehr professionellen Anbieter zusammen, der sich auf solche Art von Veranstaltungen spezialisiert hat.“ Auch Bürgermeister Dietmar Bergmann ist überzeugt von „Ville du Baroque“: „Unser Lenkungskreis hat sich für das Jubiläumsjahr etwas Besonderes gewünscht, was aber auch mit dem Ort verbunden ist. Was liegt da näher als ein Barockmarkt? Wir sind alle sehr gespannt und freuen uns auf diese drei besonderen Tage“.

Fotos zum Barockmarkt in Nordkirchen